Sicherheit im und am Umzugstransporter

Sicherheit im und am Umzugstransporter

Diese Seite auf meinen Merkzettel

Es gibt zwei Faktoren, die über das sichere Ankommen mit dem Umzugstransporter in der neuen Wohnung entscheiden: der Umzugstransporter selbst und der Fahrer. Wenn Sie mit dem Beladen fertig sind, sollten Sie also genau überprüfen, ob der Umzugstransporter selbst sicher ist. Beherzigen Sie dann auf der Straße einige Fahrtipps.

Tipp für die Suche: Vergleichen Sie Preise für einen Umzugstransporter

Sicherheitsmaßnahmen außerhalb vom Umzugstransporter

Bevor Sie sich mit dem Umzugstransporter in den Straßenverkehr wagen, überprüfen Sie das Auto von Außen auf Sicherheit.  

  • Sind alle Außenspiegel heil und richtig eingestellt?
  • Sind die Türen (vor allem die Heckklappe) richtig verschlossen?
  • Sind auch voll beladen noch alle Signallichter und Kennzeichen zu sehen?

Auf den Merkzettel 

Kennzeichnungspflicht bei sehr großer Ladung auf dem Umzugstransporter

Haben Sie Ihren Umzugstransporter (oder Ihren eigenen PKW) so beladen, dass etwas auf dem Dach transportiert wird, gibt es laut Straßenverkehrsordnung Folgendes zu beachten:  

  • Die Ladung darf bis zu einer Höhe von 2,5 Metern vorne nicht über das Fahrzeug hinausragen – anderenfalls maximal 50cm.
  • Nach hinten darf eine Ladung maximal 1,5 Meter über den Umzugstransporter hinausragen – bei über 100 Kilometern zurückzulegender Strecke sogar bis zu 3 Meter.
  • Ragt die Ladung hinten über 1 Meter hinaus, müssen Sie die Ladung kennzeichnen: zum Beispiel mit einer mindestens 30 x 30 cm großen hellroten Fahne, die an einer Querstange auseinander gehalten wird - alternativ mit einem Schild in den gleichen Maßen und gleicher Farbe.

Auf den Merkzettel 

Fahrtipps für den Umzugstransporter

Ein gut gepackter und gesicherter Umzugstransporter ist die halbe Miete, um heil in der neuen Wohnung anzukommen. Doch auch Sie als Fahrer können einiges zur sicheren Fahrt beitragen:  

  • Machen Sie im Vorwege eine Probefahrt mit dem leeren Umzugstransporter. Wenn möglich, können Sie auch einmal die Strecke zwischen alter und neuer Wohnung abfahren – so wissen Sie am Umzugstag, wo Sie vorsichtig fahren müssen oder wo z.B. Baustellen zu umfahren sind.
  • Durch die schwere Ladung des Umzugstransporters dauert die Beschleunigung länger und Sie benötigen mehr Strecke zum Abbremsen. Das ist wichtig beim Überholen, Heranfahren an Kreuzungen und Ampeln und beim Einhalten des Sicherheitsabstands zum Fahrzeug vor Ihnen.
  • Beachten Sie Höhe und Länge von Ihrem Umzugstransporter. Die Höhe sollten Sie beim Durchfahren von Tunnel und Unterführungen beachten. Durch die Länge brauchen Sie mehr Platz zum Wenden und Rangieren – nutzen Sie dabei auch verstärkt die großen Außenspiegel oder lassen Sie sich von einer weiteren Person einwinken.
  • Lassen Sie sich von hektischen Beifahrern oder anderen Verkehrsteilnehmern nicht stressen oder zu Eile antreiben – Sie sind der Fahrer und entscheiden.
  • Bei längeren Fahrten mit dem Umzugstransporter sind regelmäßige Pausen und Fahrerwechsel sinnvoll.

Auf den Merkzettel 

Sicher den richtigen Umzugstransporter auswählen

Sie wissen, wie Sie mit dem Umzugstransporter sicher bis zur neuen Wohnung kommen, wo Sie aber das beste Angebote für einen Wagen bekommen, wissen Sie nicht? Verschaffen Sie sich online einen Überblick und vergleichen Sie Angebote für einen Umzugswagen bei den verschiedenen Autovermietungen.

Praktisch:
Mit dem Umzugsrechner zuerst die richtige Größe für den Umzugstransporter kalkulieren. 

Suche

Login / Anmelden


Passwort vergessen?

Mein Merkzettel

Sie können Artikel mit einem Klick auf Diesen Artikel merken ablegen, um sie später noch einmal anzusehen.