Ratgeber Umzugskosten - Wo entstehen Kosten und wie kann ich sparen?

Ratgeber Umzugskosten - Wo entstehen Kosten und wie kann ich sparen?

Diese Seite auf meinen Merkzettel

Egal ob Sie mit einem Umzugsunternehmen umziehen oder alles selbst organisieren: beide Varianten kosten Geld. Dabei muss der Umzugsservice von den Profis nicht zwangsläufig mehr Umzugskosten verursachen, als ein Umzug in Eigenregie. Ein Überblick über die wichtigsten Umzugskosten und Spartipps finden Sie auf den folgenden Seiten.

Unser Tipp: Holen Sie jetzt zuerst Angebote von Umzugsfirmen ein und vergleichen Sie deren Preise mit Ihrer eigenen Kalkulation.
Eine solche Anfrage dauert nur ein paar Minuten, ist garantiert kostenlos und unverbindlich und kann direkt hier auf umzug.de ausgefüllt werden.

Übrigens können Sie auch im Nachhinein noch Umzugskosten sparen: Ausgaben von der Steuer absetzen - so wird Ihr Umzug günstig(er). 

Das optimale Angebot von Umzugsfirmen

Wenn Umzugsfirmen Ihnen ein erstes Angebot für Ihren Umzug unterbreiten, kann es sich dabei erst einmal nur um einen unverbindlichen, groben Kostenvoranschlag für den Umzug handeln. Um konkrete Umzugsangebote zu erhalten, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, sollten Sie immer Besichtigungstermine mit den Umzugsfirmen vereinbaren. Nur so können sich Spediteure ein Bild vom genauen Aufwand – Anzahl der Helfer, Größe des benötigten Umzugswagens, ggf. Anzahl der Umzugskartons, usw. - machen und einen präzisen Kostenvoranschlag für den Umzug erstellen. Bei dem Besichtigungstermin sollten Sie nicht vergessen, den Mitarbeitern der Umzugsfirmen alle Räume zu zeigen – auch Keller oder Boden, ggf. Garage oder Gartenhäuschen.

Wenn es um ein konkretes Umzugsangebot geht, sollten Sie einen Festpreis aushandeln! Da der genaue Zeitaufwand eines Umzugs im Vorwege nie bestimmt werden kann – einige Ereignisse sind unvorhersehbar, z.B. gerät der Umzugswagen in einen Stau – vermeiden Sie mit einem Festpreis, dass die Umzugskosten am Ende unerwartet hoch ausfallen.

Auf den Merkzettel 

Umzugskosten bei einem selbst organisierten Umzug

Wenn Sie Ihren Umzug selbständig organisieren, sind drei Dinge besonders wichtig: der Umzugswagen, zuverlässige Umzugshelfer und ausreichend Umzugskartons.

Spartipp 1: Angebote für Umzugsbedarf vergleichen.

Spartipp 2: Mit Umzugsrechnern den Bedarf genau kalkulieren.

Außerdem wichtig bei der Entscheidung über Umzugswagen und Co.: 

Transporter oder Umzugs-LKW - welches Umzugsauto ist das richtige?

Je nach Umfang und Aufwand Ihres Umzugs richtet sich die Größe von Ihrem Umzugsauto. Entscheidend ist dabei nicht nur, wie viel Umzugsgut Sie zu transportieren haben, sondern auch die Strecke zwischen Ein- und Auszugsort: Wenn Sie innerhalb einer Stadt nur wenige Straßen weiter ziehen, reicht auch bei vielen Möbeln und Kisten ein kleines Umzugsauto, etwa ein Transporter, da Sie problemlos mehrfach hin und her fahren können – mit einem Umzugs-LKW könnten Sie in der Stadt, gerade in engen Straßen, Probleme mit dem Rangieren bekommen. Sollten Sie an einem Sonntag umziehen, müssen Sie außerdem bedenken, dass auf Autobahnen ein LKW-Verbot besteht.

Praktischer Umzugsrechner: Befüllen Sie online mit wenigen Klicks einen virtuellen Umzugswagen mit Ihrem Hausrat und die richtige Größe für das Umzugsauto wird automatisch angezeigt.

Tipp für das eigene Umzugsauto:
Vergleichen Sie Kredite für die Autofinanzierung.

Auf den Merkzettel 

Umzugskartons günstig kaufen

Je nach Größe kostet ein Umzugskarton neu zwischen 1 und 2,50 Euro. Gerade bei größeren Umzügen lohnt es sich vom Verkäufer angebotene Komplettpakete zu kaufen, da diese auf die verschiedenen Umzugstypen bereits optimiert sind.

Der einfachste Weg ist, die Umzugskartons in einem Kartonshop im Internet zu bestellen – Kartons auswählen und bequem nach Hause schicken lassen. Die Maße der Umzugskartons sind dort übrigens auf den Postversand optimiert.

Haben Sie Ihren Umzug mit einem Umzugsunternehmen geplant, können Sie Umzugskartons und weiteres Verpackungsmaterial bei der Spedition direkt kaufen oder mieten. Auch Baumärkte und große Büroartikelmärkte verkaufen Umzugskartons.

Auf den Merkzettel 

Günstige aber zuverlässige Umzugshelfer

Die erste Adresse auf der Suche nach Umzugshelfern ist natürlich die Familie und der Freundeskreis – ihr (kostenloser) Einsatz spart Umzugskosten. Alternativ können Sie Umzugshelfer auch über Jobbörsen engagieren . Dabei wichtig in Hinblick auf die Umzugskosten: Wie sind die Umzugshelfer versichert

Suche

Login / Anmelden


Passwort vergessen?

Mein Merkzettel

Sie können Artikel mit einem Klick auf Diesen Artikel merken ablegen, um sie später noch einmal anzusehen.