Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Telefon & DSL ummelden - Tipps und Tricks für den Umzug

Bei einem Umzug wollen viele Dinge geregelt werden. Die Ummeldung von Telefon und DSL gehören dazu – wer das vergisst, riskiert unliebsamen Ärger. Deshalb haben wir dir hier alles Wichtige zum Ummelden von Telefon und DSL zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Umzug bedeutet nicht, dass du automatisch deinen Telefon- und DSL-Vertrag kündigen kannst. Dies gilt nur in besonderen Situationen.
  • Ist eine Kündigung möglich, solltest du bei der Suche nach dem besten Anbieter unterschiedliche Verträge vergleichen, um die günstigsten Konditionen zu finden.
  • Um du alle Fristen einzuhalten, hat es sich bewährt, bereits drei Monate vor dem Umzug in Kontakt mit dem eigenen Anbieter zu treten.
telefon-und-dsl-ummelden

Inhaltsverzeichnis

Ummelden des Telefonanschlusses

Wenn du umziehst, musst du bei einem Wohnungswechsel nicht nur Gas und Strom ummelden, sondern auch dein Telefon. Im einfachsten Fall nimmst du deinen Telefonvertrag mit an den neuen Wohnort und wechselst den Anbieter nicht.

Ist ein Anbieterwechsel aber günstiger für dich, dann achte bei der Auswahl des neuen Providers auf die wichtigsten Faktoren wie die Verfügbarkeit: Die hängt vom jeweiligen neuen Wohnort und von der verantwortlichen Hausverwaltung ab. Im Zweifelsfall lohnt sich der Vergleich verschiedener Anbieter, um das passende Angebot zu finden.

Wenn du auch nach dem Vergleich bei deinem alten Anbieter bleiben willst, ist das Ummelden äußerst unkompliziert – kündige deinem Telefonanbieter einfach rechtzeitig den Wohnungswechsel an, am besten drei Monate vorher. Für das tatsächliche Ummelden vom Telefon braucht dein Anbieter dann lediglich die betreffende Kunden- und Festnetzrufnummer sowie alte und neue Adresse. So gehst du sicher, dass der neue Telefonanschluss auch freigeschaltet wird.

Ist ein Umzug ein Kündigungsgrund für den Telefonvertrag?

Informiere dich über die Kündigungsfristen des bestehenden Vertrags, bevor du mit dem Vergleichen von Telefontarifen beginnst. Wer denkt, dass ein Umzug als Grund für eine Kündigung noch vor Ablauf der Vertragslaufzeit ausreicht, liegt damit falsch. Nur unter bestimmten Voraussetzungen ist die Beendigung des Vertrages möglich, wenn etwa der alte Anbieter am neuen Wohnort nicht dieselbe Leistung erbringen kann oder generell nicht verfügbar ist.

Bei einem noch bestehenden Vertrag wird der Wechsel zu einem neuen Anbieter schwierig, aber nicht unmöglich. Wenn du deinen Vertrag beim Umzug mitnimmst, darf dein Telefonanbieter nicht die Konditionen des Vertrages ändern und die Laufzeit von Neuem beginnen lassen.

Worauf muss ich beim Vergleichen von Telefontarifen achten?

Die einfachste Variante ist, Telefontarife online zu vergleichen:

  • Die meisten Tarife sind Kombiangebote aus Telefon und Internet. 
  • Telefontarife ohne Internet werden kaum noch angeboten und sind meist nicht wesentlich günstiger.
  • Ein Internettarif ohne Telefonanschluss ist gar nicht möglich
  • Telefonierst du wenig, bist dafür aber viel im Internet unterwegs, solltest du auf Tarife mit günstiger Internetflat achten.
  • Wird hingegen das Festnetztelefon häufig genutzt, ist eine Telefon-Flatrate sinnvoller. 
  • Für einen Familienhaushalt oder eine WG kann es sich außerdem lohnen, einen Telefonanschluss mit mehreren Rufnummern zu wählen.


Übrigens:
Zudem gibt es inzwischen viele Angebote, die Telefon, Internet und Kabelfernsehen zu günstigen Konditionen kombinieren. Die beim Tarifvergleich angegebenen Preise sind meist Durchschnittspreise, die Vergünstigungen oder Freimonate einschließen. Sie entsprechen nicht dem tatsächlich zu bezahlenden Monatsbetrag. Ein Blick ins Kleingedruckte ist hier ratsam.

Wie funktioniert die Rufnummernmitnahme?

Du willst dein Telefon ummelden und den Telefonanbieter wechseln? Dann fragst du dich bestimmt, ob du deine bisherige Rufnummer behalten kannst. Am einfachsten gestaltet sich der Vorgang, wenn du auch nach dem Umzug bei deinem alten Anbieter bleibst. Aber auch bei einem Anbieterwechsel ist dieser Vorgang problemlos möglich. Alle erforderlichen Schritte übernimmt dein neuer Anbieter, du musst die Mitnahme deiner Nummer nur beim bisherigen Provider beantragen. Allerdings kann die Nummer erst zum Ende der Vertragslaufzeit freigegeben werden.

Nicht zu vergessen ist beim Vergleichen der Telefontarife, dass der alte Anbieter Gebühren für die Portierung der Nummer verlangen kann. Diese einmaligen Kosten liegen normalerweise zwischen 7 und 30 Euro. Damit nach dem Umzug nicht der gesamte Bekanntenkreis über die neue Nummer in Kenntnis gesetzt werden muss, nutzen viele Verbraucher die Rufnummernmitnahme.

rufnummermitnahme-bei-umzug

DSL-Umzug: Darauf musst du achten

Der Umzug deines Internetzugangs ähnelt dem deines Telefons sehr. Wenn du dein DSL ummelden willst, dann überlege, ob du beim selben Anbieter bleiben möchtest und deinen Internetvertrag mit in die neue Wohnung nimmst oder ob du lieber den Anbieter wechseln willst. Achte bei der Entscheidung auch auf die technischen Voraussetzungen – wenn dein neues Haus bspw. Glasfaserkabel hat, kannst du von schnellerem Internet profitieren.

DSL-Umzug: Diese Fristen gibt es

Einen DSL-Umzug solltest du ungefähr drei Monate im Voraus anmelden. Viele Anbieter ermöglichen aber auch kürzere Vorlaufzeiten von zwei bis vier Wochen. Je früher aber dein Anbieter von dem Umzug weiß, desto sicherer klappt der DSL-Umzug pünktlich und ohne Verzögerungen – im Zweifelsfall musst du sonst nach dem Umzug eine kurze Zeit ohne Telefon auskommen.

Kann der Internetvertrag aufgrund eines Umzugs gekündigt werden?

Beim Internet gibt es kein Sonderkündigungsrecht wegen Umzug. Im Mai 2012 wurde eine Änderung des Telekommunikationsgesetzes erwirkt, die Verbrauchern eine Kündigung unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt. Dazu zählt, wenn der Telefonanbieter am neuen Wohnort nicht dieselbe Leistung wie am alten Wohnort erbringen kann oder dort überhaupt nicht verfügbar ist. Hier hat der Verbraucher ein Kündigungsrecht mit einer Frist von drei Monaten. Steht ein Umzug an, solltest du dich frühzeitig bei deinem Anbieter über die Verfügbarkeit an deiner neuen Adresse informieren.

Ein Wechsel ist also bei einem bestehenden Vertrag gar nicht so einfach. Schau vor dem Umzug einen genauen Blick in den Vertrag, um herauszufinden, ob eine Kündigung vor dem Umzugstermin überhaupt möglich ist. Ein Umzug darf sich von Anbieterseite aus nicht negativ auf die Vertragslaufzeiten oder Konditionen auswirken, der Vertrag darf also nicht verlängert oder die Kosten angehoben werden.
 

Übrigens:
Manchmal ist es möglich, den Internetvertrag an den Nachmieter zu übergeben. Informiere dich dazu bei deinem Anbieter!

internetvertrag-kuendigen-umzug

Auf korrekte Angaben beim DSL-Umzug achten

Der Internet-Umzug ist heute meist schnell und einfach. Der Telefonanbieter muss nur über die neue Adresse und den Einzugstermin informiert werden, um den Anschluss rechtzeitig freizuschalten. Achte dabei darauf, auch Angaben wie die Lage deiner neuen Wohnung zu inkludieren, falls mehrere Mieter in deinem neuen Haus beim selben Anbieter sind. Hilfreich kann es außerdem sein, den Namen des Vormieters in Erfahrung zu bringen, um die entsprechenden Anschlussstellen ausfindig zu machen.

Wie viel kostet ein DSL-Umzug?

Bei der Kostenaufstellung des Umzugs sollte nicht vergessen werden, dass auch ein DSL-Umzug in der Regel mit Ausgaben verbunden ist. Die Preise unterscheiden sich dabei von Anbieter zu Anbieter und rangieren zwischen 20 und 70 Euro. Viele Provider locken bei einem Umzug mit speziellen Modellen und neuen Tarifen, bspw. eine neue Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten, dafür aber ohne Gebühren für den DSL-Umzug.

Häufig gestellte Fragen zu Telefon & DSL ummelden

Muss ich beim Umzug meine alten Verträge für Telefon und DSL kündigen?

Beim Umzug kann der Vertrag ohne Änderung der Laufzeit oder sonstiger Vereinbarungen an den neuen Wohnort mitgenommen werden.

Welche Fristen muss ich beim Ummelden vom Telefonvertrag beachten?

Die Fristen können je nach Anbieter variieren, generell gilt aber je früher, desto besser.

Kann ich beim Umzug meinen DSL- oder Telefonvertrag wechseln?

Beliefert dein Anbieter deinen neuen Wohnort nicht, kannst du den Vertrag fristlos kündigen. 


Diese Artikel könnten dich interessieren

Strom ummelden

Steht ein Umzug in eine neue Immobilie bevor, muss der betreffende Verbraucher auch den Strom ummelden. Hierbei gilt es einige Besonderheiten zu beachten.

Jetzt lesen

Auto ummelden

Nach einem Umzug muss man sich am neuen Wohnort nicht nur beim Einwohnermeldeamt ummelden. Inzwischen können Fahrzeughalter zwar ihr altes Nummernschild behalten, trotzdem müssen sie auch das Auto ummelden.

Jetzt lesen