Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Beiladung als günstige Transportmethode nutzen

Die Beiladung ist eine kostengünstige Alternative zur Miete eines eigenen Umzugswagens. Sie bietet sich vor allem für kleinere Umzüge mit nur wenigen Möbelstücken an. Mit welchen Kosten du rechnen musst und unter welchen Voraussetzungen sich die Beiladung besonders lohnt, erfährst du hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Beiladung eignet sich vor allem dann, wenn du den Umzug in Eigenregie planst. Hierbei kann es sich lohnen, sperrige oder schwere Möbel als Beiladung transportieren zu lassen.
  • Bei einer Beiladung haftet die Spedition für Schäden während des Transports. Besonders hochwertige Möbel oder Gegenstände solltest du zusätzlich mit einer Transportversicherung abdecken.
  • Die Beiladung stellt einen Vorteil für die Spedition und dich dar. Der Lkw wird so nämlich voll ausgelastet und dein Transport ist besonders kostengünstig.
beiladung

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Beiladung?

Bei der Beiladung ist der Lkw bereits zu einem großen Teil mit anderen Gütern gefüllt, jedoch noch nicht an seiner Kapazitätsgrenze. Trotzdem muss die Ware transportiert werden. Hierbei können eine zweite oder auch mehrere Parteien kleinere Teilmengen beiladen. Diese werden dann gemeinsam mit den anderen Gütern transportiert. Wichtig ist, dass die jeweiligen Lade- und Entladeorte nah beieinander liegen, sonst kann es unnötig teuer werden.
 

Gut zu wissen:
In der Regel verdienen die Transporteure mit der Leerfläche kein Geld. Daher werden Beiladungen angeboten.

Was kostet eine Beiladung?

Die Kosten für eine Beiladung können variieren, weswegen vorab unbedingt ein Preisvergleich durchgeführt werden sollte. Die wichtigsten Kostenpunkte für eine Beiladung sind:

  • Kubikmeter oder Stellfläche der zu transportierenden Möbel
  • Entfernung zwischen altem und neuem Wohnort
  • Dringlichkeit – je länger die Spedition Zeit hat, desto günstiger wird der Transport
  • Distanz zur ursprünglichen Lade- und Entladestelle
  Beiladung innerhalb Deutschlands Beiladung innerhalb der EU Beiladung außereruopäisch
1m3 30 - 70€ 80 - 150€ 160 - 400€
2m3 80 - 25€ 230 - 480€ 450 - 1.500€
5m3 120 - 380€ 400 - 750€ 750 - 2.000€

Beiladung Preise: Vorsicht vor Lockangeboten

Wenn du ein Angebot für eine Beiladung anfragst, ist es ratsam, auf folgende Punkte zu achten:
 

  • In erste Linie sollten Interessenten berücksichtigen, dass eine Beiladung keine Option für Eilige ist. Drängt der Umzugstermin, ist es in der Regel schwer, kurzzeitig ein passendes Angebot zu finden. Häufig musst du dann sogar mit einer längeren Wartezeit rechnen.
  • Beteiligen sich mehrere Parteien an der Beiladung, fällt zusätzlich die zeitliche Koordination mit allen Teilnehmern an. Ein Termin sollte daher so früh wie möglich vereinbart und die wichtigsten Punkte vorab geklärt werden.
  • Um dabei ein Angebot mit guten Konditionen zu bekommen, lohnt es sich zudem, Umzugsfirmen ausführlichen zu vergleichen. Doch Achtung vor besonderen Lockangeboten! Zwar sind Beiladungen günstig, bei auffälligen Preisen solle die Qualität des Transporteurs aber besonders hinterfragt werden.
beiladung-umzug

Für wen lohnt sich eine Beiladung?

Selbst wenn dein Umzug eher klein ausfällt und du bspw. aus dem Zimmer zu Hause in deine erste eigene Wohnung ziehst, können einige Möbel meist nicht mit dem privaten PKW befördert werden, weil sie zu groß sind. Die Alternative wäre, einen Umzugswagen zu mieten, welcher sich aufgrund der geringen Anzahl von Möbeln allerdings oft nicht lohnt. Nicht selten ist der Laderaum des Transportwagens dann nur zur Hälfte befüllt. So müsstest du die gesamte Miete bezahlen, obwohl du nur die halbe Ladefläche in Anspruch nimmst. Auch die Beauftragung eines Umzugsunternehmens lohnt sich für sehr kleine Ladungen kaum.
 

Praxistipp: Direkt beim Umzugsunternehmen anfragen
Viel sinnvoller ist es, bei den Umzugsunternehmen anzufragen, ob eine Beiladung möglich ist. Denn viele Umzugsfirmen müssen öfter Fahrten durchführen, bei denen die Lkws nicht voll beladen sind. Also am besten direkt Umzugsunternehmen vergleichen!


Der Ablauf einer Beiladung ist dabei in der Regel immer mehr oder weniger gleich:

  1. Zuerst musst du Umzugsfirmen recherchieren, die deine Kartons oder Möbel als Beiladung mitnehmen.
  2. Du musst alle wichtigen Daten angeben, also Menge und Maße der Möbel, Abhol- und Lieferadresse etc. Wenn du hinsichtlich des Termins flexibel bist, wird die Firma dir mehrere mögliche Daten nennen.
  3. Fordere Angebote an und entscheide dich dann für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Der günstigste Anbieter muss nämlich nicht immer der Schlechteste sein – vergleiche deshalb genau!
  4. Wenn du teure Gegenstände transportieren lässt, lohnt sich der Abschluss einer Transportversicherung für alle Fälle.

Beiladungen haben weitere Vorteile

Neben der sinnvollen, einfachen und kostengünstigen Transportmöglichkeit von einzelnen Möbeln oder diversem Umzugsgut haben Beiladungen noch weitere Vorteile.

  • Der Umweltaspekt: Lkws sind bekanntlich nicht unbedingt die ressourcenschonendsten Fahrzeuge. Das macht sich bspw. beim Benzinverbrauch bemerkbar. So verbrauchen nur teilweise beladene oder sogar leer fahrende Lkws sehr viel Benzin, ohne ihre Ladefläche überhaupt vollständig zu nutzen. Eine Beiladung hilft hier, den Benzinverbrauch des Fahrzeugs sinnvoll einzusetzen. Weiterhin teilen sich mehrere Parteien den Transport. Dadurch steuern nicht mehrere Transportwagen denselben Ort an, sondern es fährt nur ein Lkw. Das schont die Umwelt zusätzlich.
  • Die Haftung: Auch haftungstechnisch ist eine Beiladung sinnvoll. Denn bei Schäden muss das Transportunternehmen bis zu einer gewissen Summe dafür aufkommen.

Wie funktioniert die Haftung bei einer Beiladung?

Da der Spediteur für den Transport der Möbel verantwortlich ist, haftet auch dieser bei Schäden, die durch seine Fahrlässigkeit verursacht wurden. Dabei kann es sich sowohl um den Verlust als auch um die Beschädigung des Mobiliars handeln.
 

Wichtig: Haftung beachten!
Das Umzugsgut ist gemäß §451e HGB grundsätzlich bis zu einer Summe von 620 Euro pro Kubikmeter versichert. Der Fahrer haftet jedoch nicht, wenn Schäden durch Naturgewalten wie Starkregen oder Sturm entstehen.

 

Handelt es sich also um wertvolles Mobiliar, bspw. eine antike Kommode oder ein teures Bett, empfehlen sich zusätzliche Versicherungen. Hast du hochwertige Möbelstücke zu transportieren, informierst du dich lieber früher als später über die Möglichkeiten einer Versicherung.

beiladung-haftung

Wann ist die Beiladung durch ein Umzugsunternehmen sinnvoll?

Beiladungen lohnen sich vor allem dann, wenn der Umzug vollständig in Eigenregie durchgeführt wird. Hierbei organisierst du den kompletten Umzug selbst. Zum Transport des Mobiliars und Hausrats wird in der Regel ein Transporter gemietet, der dann selbst gefahren wird. Willst du aber sperrige Möbelstücke wie eine Kommode oder das Bettgestell zur neuen Wohnung transportieren, können diese mithilfe der Beiladung befördert werden. Dadurch wird der komplette Umzug günstiger.

Werden z.B. Waschmaschinen oder Kühlschränke transportiert, kann bei einigen Umzugsunternehmen auch vereinbart werden, dass diese zusätzlich von deren Team aufgebaut und angeschlossen werden. Für diese Leistung müssen zwar zusätzliche Kosten eingeplant werden, doch oftmals lohnt sich diese stressfreie Alternative.

FAQ: Häufige Fragen zur Beiladung

Was ist eine Beiladung?

Bei einer Beiladung werden Transportgüter von mindestens zwei Kunden zusammengefasst, damit der Lkw voll ausgelastet wird.

Wo finde ich Umzugsunternehmen, welche Beiladungen anbieten? 

Den Vergleich von Umzugsunternehmen kannst du direkt bei uns durchführen.

Wie viel spare ich mit einer Beiladung?

Das Sparpotenzial für eine Beiladung lässt sich pauschal nicht benennen, da es je nach Spedition, Distanz und transportierten Möbeln variiert. Wie viel du sparen kannst, erfährst du, wenn du die Kosten für einen Transporter mit den Kosten für eine Beiladung vergleichst.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Halteverbot

Halteverbotsschilder sind für einen Umzug in parkplatzarmen Regionen unerlässlich. Aber was ist beim Aufstellen zu beachten? Erfahre mehr!

Jetzt lesen

Haftung durch Umzugsunternehmen

Haftung durch ein Umzugsunternehmen: Entsteht bei einem Umzug ein Schaden, muss dieser behoben werden. Doch wer haftet? Lies hier mehr dazu!

Jetzt lesen