Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Umzugskartons: Größe, Maße, Eigenschaften und Kauftipps

Sie sind bei jedem Umzug unverzichtbar: die Umzugskartons. Wer keine alten Umzugskisten mehr übrig hat, muss sich für einen anstehenden Umzug auf jeden Fall neue besorgen. Auf welche Eigenschaften es ankommt, welche Größe die Kartons haben sollten und wie du beim Kauf neuer Umzugskartons Geld sparen kannst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für den Umzug solltest du auf einfache und herkömmliche Pappkartons verzichten. Um dein Umzugsgut für den Transport zuverlässig zu schützen, eignen sich Umzugskartons besser.
  • Umzugskartons sind speziell verstärkt, einfacher zu tragen und bieten beim Umzugstransport einen guten Schutz für das Umzugsgut. So gibt es Kartons eigens für empfindliches oder sehr schweres Transportgut.
  • Standard-Umzugskartons haben Maße von 61 x 30 x 32 cm und können mit ungefähr 40 kg befüllt werden.
  • Nicht immer müssen es neue Umzugskartons sein. Du kannst auch gebrauchte Kartons zu günstigen Preisen erwerben oder Umzugsboxen einmalig mieten.
umzugskartons

Inhaltsvzerzeichnis

Welche Vorteile bieten Umzugskartons?

Obwohl sich vielleicht im Keller oder auf dem Dachboden alte Kartons und Obstkisten stapeln: Eine wirklich gute Alternative zum zwei- oder dreiwelligen, stabilen und verstärkten Umzugskarton stellen alte Pappkisten nicht dar. Zu groß ist die Gefahr, dass ausgerechnet die Kiste mit dem Flat-Screen-Fernseher durchreißt und die moderne Elektronik auf dem Kopfsteinpflaster vor der neuen Wohnung ihre letzten Funken wirft.

  • Speziell für den Gebrauch geschaffen: Verstärkte Tragegriffe, doppelte Böden und die normierte Größe machen Umzugskartons zum Transportmittel der Wahl, wenn der Umzug ohne Scherben und Schäden verlaufen soll.
  • Kauf über den Online-Shop möglich: Je nach Hausrat werden häufig eine Vielzahl an Umzugskartons benötigt. Durch eine Bestellung im Online-Shop werden diese in der gewünschten Anzahl nach Hause geliefert und du sparst dir den Weg in den Baumarkt. Einige Unternehmen haben sich speziell auf die Herstellung von Umzugskartons spezialisiert und bieten dir ein umfassendes Produktrepertoire.
  • Faltsystem ermöglicht das Platzsparen: Nach dem Umzug lassen sich die Kartons zusammenfalten und bis zum nächsten Umzug bequem und platzsparend aufbewahren.

Belastbarkeit und Maße bei Umzugskartons

Ein Umzugskarton wird meist aus doppellagiger Wellpappe gefertigt. Es gibt aber auch Spezialanfertigungen mit drei Lagen. In der Regel ist ein Umzugskarton bis zu 40 kg belastbar. Umzugskartons, die extra für den Transport von Kleidung angefertigt werden, tragen oft sogar über 50 kg. Je nach Anbieter und Verwendungszweck können die Größen eines Umzugskartons variieren. Die üblichen Standardmaße und Belastungsgrenzen sind:

  Länge in cm Breite in cm Höhe in cm Belastbarkeit
Standardkarton 61 30 32 ca. 40 kg
Bücherkarton 62 52 135 ca. 30 kg
Kleiderbox 62 52 135 ca. 50 kg

Wie viele Umzugskartons brauche ich für meinen Umzug?

Um die benötigte Anzahl an Umzugskartons zu berechnen, solltest du zunächst eine Bestandsaufnahme des kompletten Umzugsgutes machen. Da vieles über Jahre hinweg in Schubladen und Schränken versteckt war, ist eine Fehlschätzung vorprogrammiert. Es ist daher immer sinnvoll, die Anzahl großzügiger zu berechnen. Das gilt besonders für diejenigen, die umfangreiche Bücher- oder Schallplattensammlungen haben.

Bei einer minimalistischen Einrichtung kann die Anzahl dementsprechend etwas reduziert werden. Weitere Punkte, die bei der Berechnung bedacht werden sollten, sind die Anzahl der Personen, die Wohnjahre sowie die Anzahl der Zimmer. Hilfreich ist auch eine einfache Faustformel, die sich nach der Größe der Wohnung richtet: Pro Quadratmeter Wohnfläche ein halber bis ein ganzer Karton.

Es ist zudem sinnvoll zu überlegen, welche Anzahl an speziellen Umzugskartons benötigt wird. Bei einer großen Hausbibliothek oder einer umfangreichen Aktensammlung werden sicherlich einige Bücherkartons mehr gebraucht. Bei einem vollgepackten Kleiderschrank sind mehrere Kleiderboxen einzuplanen.

umzugkartons-menge

Umzugskartons richtig packen

Die meisten Umzugskartons – sofern es sich nicht um Sonderlösungen handelt – bestehen aus doppellagiger Wellpappe: Die stabile Konstruktion lässt sich mit rund 40 kg Hausrat belasten. Obwohl die Kartons in ihrer Größe nicht normiert sind, haben sich für den Standardkarton übliche Maße etabliert – sie betragen etwa 60 x 30 x 32 Zentimeter.

Sowohl größere als auch kleinere Umzugskisten sind online und im Baumarkt verfügbar. Wer auf Sonderkartons für bestimmten Hausrat verzichtet, sollte beim Bepacken der Umzugskartons im Allgemeinen folgende Faustregeln befolgen:
 

  • Nicht zu schwer befüllen: Die Kartons sollten nicht zu schwer bepackt werden. Das gilt insbesondere für den Büchertransport. Auch zu viel Kleidung in einer Box kann überraschend schwer sein.
  • Fragiles Transportgut zusätzlich polstern: Bei empfindlichen Küchenutensilien, Elektrogeräten und zerbrechlichen Gegenständen empfiehlt es sich, die Kartons mit zusätzlichem Material zu befüllen, das Stöße abdämpft. Neben spezieller Luftpolsterfolie und Seidenpapier können dafür auch unempfindliche Kleidungsstücke oder Zeitungen verwendet werden. In diesem Fall ist aber Vorsicht geboten: Zeitungspapier kann abfärben.
  • Einheitliche Umzugskartons: Nach Möglichkeit sollte der Großteil der Umzugskartons identische Maße haben. Das vereinfacht das platzsparende Bepacken des Umzugswagens und reduziert die Wahrscheinlichkeit von rutschenden und fallenden Kartons.
  • Rechtzeitig packen: Beginne spätestens eine Woche vor dem eigentlichen Umzugstag mit dem Packen der Umzugskisten und befülle die einzelnen Kartons mit Transportgut für jeden einzelnen Raum.
  • Umzugskisten beschriften: Je umfangreicher ein Umzug, desto wichtiger ist die sorgfältige Beschriftung der Umzugskisten. So wissen die Umzugshelfer sofort, in welches Zimmer die Umzugskisten gehören. Du musst nicht den halben Umzugstag lang Kistenträger delegieren und falls du dringend etwas suchst, brauchst du nicht in jeden Umzugskarton zu schauen.

Umzugskartons günstig kaufen

Je nach Größe kostet ein Umzugskarton neu zwischen 1 und 2,50 Euro. Gerade bei größeren Umzügen lohnt es sich vom Verkäufer angebotene Komplettpakete zu kaufen, da diese auf die verschiedenen Umzugstypen bereits optimiert sind.

Der einfachste Weg ist, die Umzugskartons in einem Kartonshop im Internet zu bestellen: Benötigte Kartons auswählen und bequem nach Hause liefern lassen. Die Maße der Umzugskartons sind dort übrigens auf den Postversand optimiert. Auch Baumärkte und große Büroartikelmärkte verkaufen Umzugskartons.

Um die Kosten für Umzugskartons möglichst gering zu halten, musst du vorab wissen, wie viele Kartons überhaupt nötig sind. Wir zeigen dir anhand einer Beispielrechnung, wie du mithilfe der benötigten Kartons die Kosten ermitteln kannst:

  Standardkosten Kleiderbox
Preis pro Stück ca. 1,20 € ca. 10 €
Anzahl pro Person bei 60 m2 25-30 3-4
geschätzte Gesamtkosten pro Person 30-36 € 30-40 €

Kauftipps für Umzugskartons – Checkliste

  • Leihen ist oft günstiger als kaufen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern bietet dir nach dem Umzug auch wieder genügend Platz, da die leeren Kartons nicht verstaut werden müssen.
  • Einige Online-Shops haben sich speziell auf den Vertrieb von Umzugskartons spezialisiert. Hier findest du mit etwas Glück günstige Angebote.
  • Im Baumarkt solltest du nur dann Umzugskartons besorgen, wenn sie besonders dringend benötigt werden, da die Preise hier oft deutlich höher sind.
  • Es sollte übrigens nicht vergessen werden, neben den Kartons noch weiteres Packmaterial wie Luftpolsterfolie oder Packpapier zu besorgen. Nur so sind zerbrechliche Güter in den Kartons bruchsicher verpackt.
umzugskartons-guenstig

Welche Umzugskartons gibt es für besonderen Hausrat?

Neben den Standard-Umzugskartons mit einem Fassungsvermögen von 50 bis 60 Litern gibt es auch unterschiedliche Sonderlösungen für besonders empfindlichen Hausrat und Besitztümer, die spezielle Anforderungen stellen:

  • Gläser: Bei keinem Umzug sollten Umzugskartons fehlen, die für den Transport von Glaswaren konzipiert sind. Einlagen mit vielen Einzelfächern ermöglichen den Glas- und Tassentransport ohne Verluste. Die Gläser können nicht gegeneinanderschlagen und zerbrechen. Für den Umzug einer kleinen Single- und Studentenküche gibt es auch einzelne Einlegeböden für Standardkartons. Hier solltest du aber die Maße der Einlegeböden mit den Kartonmaßen abgleichen.
  • Bücherkisten: Sind etwas kleiner und dafür deutlich stabiler: Aus besonders widerstandsfähigem und dickerem Material gefertigt, kannst du hohe Gewichtsbelastungen unnachgiebig überstehen.
  • Akten und Dokumente: Wer viele Akten und Dokumente zu transportieren hat, wird mit speziellen Archivboxen glücklich: Sie sind kleiner und auf die Standardgröße von Aktenordnern zugeschnitten. So wird verhindert, dass die Unterlagen und Ordner in den Umzugskartons beschädigt werden.
  • Bekleidung: Spezielle Kleiderboxen garantieren den falten- und knitterfreien Start am neuen Lebensmittelpunkt. Es handelt sich dabei um besonders hohe Umzugskartons, in denen eine Metallstange eingebaut ist, sodass die Kleidung aufgehängt werden kann.
  • Wäscheboxen: Sind die Lösung für voluminöse, aber leichte und schmutzempfindliche Textilien – so etwa, wie der Name schon sagt, für die Bettwäsche.

Können Umzugskartons bei Umzugsunternehmen dazugebucht werden?

Hast du deinen Umzug mit einem Umzugsunternehmen geplant, kannst du Umzugskartons und weiteres Verpackungsmaterial meist direkt bei der Spedition mieten. So kannst du nicht nur Umzugskosten, sondern nach dem Umzug auch Platz sparen. Denn immerhin mietest du die Umzugskartons dann nur auf Zeit, anstatt sie vollständig zu kaufen. Zusätzlich zu den Kartons kannst du bei Umzugsfirmen auch noch andere hilfreiche Gegenstände gegen eine Mietgebühr in Anspruch nehmen:
 

  • Eine oder mehrere Sackkarren erleichtern den Transport von Möbeln und Kisten von der Haustür bis zum Umzugsauto. Das kann sich vor allem dann lohnen, wenn du beispielsweise in einer Fußgängerzone wohnst und du mit dem Umzugsauto nicht direkt bis vor die Wohnungstür fahren kannst.
  • Packdecken benötigst du, um Transportgut wie Spiegel, Bilderrahmen, Schranktüren und andere große Teile mit empfindlicher Oberfläche vor Kratzern zu schützen. Außerdem kannst du Decken dafür verwenden, Leerräume im Umzugsauto aufzufüllen. 
  • Seile und Gurte brauchst du, um große, flache Teile an den Seitenwänden von dem Umzugsauto festzubinden. 
  • Arbeitshandschuhe können beim Tragen großer, schwerer Möbel für einen festen Griff sorgen und vor Blasen und Verletzungen schützen.

Tipps zum rückenschonenden Tragen der Umzugskisten

Beim Heben und Tragen schwerer Kisten solltest du sowie deine Umzugshilfe auf einige gesundheitliche Aspekte achten:

  • Umzugskisten aus der Hocke heraus anheben und abstellen - dabei stellst du die Füße hüftbreit auseinander und beim Aufstehen (und Absetzen) bleibt die Kiste möglichst dicht am Körper, der Rücken ist gerade und nicht im Hohlkreuz.
  • Vermeide unbedingt ruckartige Bewegungen.
  • Trage die Umzugskisten nur mit beiden Händen, sehr schwere Kisten ggf. zu zweit.
  • Bei großer Distanz zwischen Umzugswagen und Wohnung, sollten du eine Sackkarre zum Transport benutzen oder Tragepausen einlegen.
umzugskartons-tragen

FAQ: Häufige Fragen zu Umzugskartons

Wie viele Umzugskartons braucht man für den Umzug?

Der Durchschnittswert für einen 2-Personen-Haushalt mit 60 m² liegt bei etwa 60 Umzugskartons.

Wo sind Umzugskartons am günstigsten?

Umzugskartons können am günstigsten direkt bei einem Umzugsunternehmen gemietet werden. Möchtest du die Kartons kaufen, kann ein spezieller Online-Shop der richtige Ort sein.

Wie stark sind Umzugskartons belastbar?

Die Belastbarkeit von Umzugskartons kann variieren, beträgt in der Regel aber zwischen 30 und 50 Kilogramm bei einer stabilen Kiste.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Lagerraum

Lagerraum: Bei Platzproblemen ist es möglich, zusätzlichen Stauraum anzumieten. Das Angebot ist jedoch groß. Tipps zur Auswahl gibt es hier!

Jetzt lesen

Haftung durch Umzugsunternehmen

Haftung durch ein Umzugsunternehmen: Entsteht bei einem Umzug ein Schaden, muss dieser behoben werden. Doch wer haftet? Lies hier mehr dazu!

Jetzt lesen