Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Auto ummelden bei Umzug: Alles, was du dabei beachten musst

Nach einem Umzug muss man sich am neuen Wohnort nicht nur beim Einwohnermeldeamt ummelden. Inzwischen können Fahrzeughalter zwar ihr altes Nummernschild behalten, trotzdem müssen sie auch das Auto ummelden. Dies kann bei der Kfz-Zulassungsbehörde erledigt werden. Worauf du bei der Ummeldung achten musst, erfährst du in diesem Artikel.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das eigene Auto bei einem Umzug umzumelden, sollte so schnell wie möglich geschehen.
  • In der Regel ist die Kfz-Zulassungsbehörde dafür zuständig, manchmal geht es aber auch beim Einwohnermeldeamt.
  • Damit die Kfz-Ummeldung reibungslos abläuft, ist es wichtig, alle nötigen Unterlagen mitzubringen.
  • Das Nummernschild muss bei einem Umzug innerhalb Deutschlands nicht mehr gewechselt werden.
auto-ummelden-bei-umzug

Inhaltsverzeichnis

Wo muss ich mein Auto ummelden?

Wer mit seinem Auto den Wohnsitz wechselt, muss einige Dinge beachten. Glücklicherweise gibt es seit 2015 eine große Vereinfachung, was die Ummeldung bei einem Umzug angeht: Wer innerhalb Deutschlands umzieht, muss sein Auto zwar ummelden, kann aber das bisherige Nummernschild behalten.

Gleichzeitig mit dieser Neuregelung für die Auto-Ummeldung ist auch ein vereinfachtes Verfahren eingeführt worden, um die langen Warteschlangen in den Kfz-Zulassungsstellen zu reduzieren. Fahrzeughalter können jetzt sowohl die Wohnort-Ummeldung als auch die Auto-Ummeldung beim Einwohnermeldeamt (oder auch Bürgeramt) in einem Rutsch erledigen. Das ist aber nur dann möglich, wenn sie im selben Zulassungsbereich bleiben. Ansonsten ist für die Kfz-Ummeldung doch der Gang zur Zulassungsstelle nötig.

Welche Dokumente brauche ich bei einer Kfz-Ummeldung?

Um dir einen wiederholten Gang zum Amt zu ersparen, solltest du bei der Ummeldung deines Autos keine wichtigen Unterlagen vergessen. Damit du bei deiner Kfz-Ummeldung keine Fehler machst, hier eine Checkliste, welche Dokumente du benötigst:

  • gültiger Personalausweis (alternativ: Reisepass mit Meldebescheinigung)
  • Zulassungsbescheinigung I (auch Fahrzeugschein genannt)
  • Zulassungsbescheinigung II (auch Fahrzeugbrief genannt)
  • Nachweis über gültigen TÜV (oder ähnliche Haupt- und Abgasuntersuchung)
  • Versicherungsbescheinigung bzw. eVB-Nummer (erhältst du von deiner Kfz-Versicherung)
  • SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kfz-Steuer
  • wenn ein Kennzeichenwechsel gewünscht ist: altes Nummernschild
     

Wichtig: 
Da die Ummeldung eines Kraftfahrzeugs bei einem Umzug nur erfolgen kann, wenn wirklich alle notwendigen Unterlagen vorliegen, lohnt es sich, diese Checkliste mehrfach zu prüfen. Ein Nachreichen einzelner Dokumente per Post ist nicht möglich.

auto-ummelden-dokumente

Welche Fristen müssen bei der Ummeldung vom Kfz eingehalten werden?

Bei einem Umzug müssen viele Fristen beachtet werden. Welche gilt bei der Ummeldung des Autos? Generell lässt sich sagen: Je eher die Ummeldung vom Auto bei einem Umzug stattfindet, desto besser. Rein rechtlich gibt es zur entsprechenden Frist nur eine vage Aussage. So heißt es im §13 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV), entsprechende Änderungen seien der Zulassungsbehörde unverzüglich mitzuteilen.

Auch wenn die konkrete Formulierung hier Spielraum für Interpretationen erlaubt, ist es in der Tat sinnvoll, dieser Pflicht schnellstmöglich nachzukommen. Denn im entsprechenden Paragrafen heißt es weiter, dass bei Nichterfüllung der Mitteilungspflicht das Fahren des eigenen Autos verboten werden kann.

Welche Kosten erwarten mich bei der Ummeldung meines Kfz?

Die Kosten für die Ummeldung hängen von mehreren Faktoren ab: handelt es sich um eine Um- oder eine Anmeldung, soll das Kennzeichen behalten werden oder nicht, welche Regularien hat das Bundesland, in welchem die Ummeldung stattfinden soll.

Um einen Überblick zu verschaffen, sind hier einige Durchschnittswerte:

  Ummeldung Anmelung
Mit neuem Kennzeichen 35 - 40 Euro 25 - 35 Euro
Mit altem Kennzeichen 10 - 15 Euro -

Wer ein Wunschkennzeichen nach eigenem Geschmack an seinem Auto haben möchte, muss dieses bei der Zulassungsbehörde angeben. Das neue Kennzeichen kostet dann etwas mehr. In vielen Städten und Gemeinden ist die Reservierung vom Wunschkennzeichen auch online möglich.

Wichtig:
Wenn das Kennzeichen gewechselt wird, muss auch die Umweltplakette gewechselt werden. Dadurch können die aufgezeigten Koten etwas höher ausfallen

Auto online ummelden - ist das möglich?

Sein eigenes Auto bei einem Umzug online umzumelden, ist prinzipiell möglich. Seit 2019 kann man dafür das Online-Portal der Kfz-Zulassungsbehörde nutzen. Damit das aber tatsächlich erfolgreich funktioniert, werden einige Dinge benötigt. Die erste Voraussetzung für die Online-Ummeldung ist der neue Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion, dazu gehört auch eine PIN. Hierfür ist ein Kartenlesegerät notwendig, welches an den Computer angeschlossen wird. Darüber hinaus müssen die beiden Zulassungsbescheinigungen (I und II) über einen Sicherheitscode verfügen. Das ist dann der Fall, wenn Teil I nach 2015 ausgestellt wurde und Teil II nach 2018.

auto-ummelden-online

Welche Dinge müssen bei der Versicherung beachtet werden?

Egal ob du dein altes Nummernschild behältst oder dich für ein neues entscheidest – auf die Höhe der Versicherungsprämie hat deine Entscheidung keinen Einfluss. Die Kosten für die Kfz-Versicherung bzw. die Schadensklasse richten sich nicht nach der Abkürzung, die auf dem Nummernschild steht, sondern nach dem Wohnort, an dem du gemeldet bist. So kannst du zwar von Berlin nach München ziehen und weiterhin mit einem Berliner Nummernschild fahren, die Versicherungsprämie wird jedoch nach den in München geltenden Standards berechnet. Du kannst also leider kein Geld bei der Kfz-Versicherung sparen, wenn du dein altes Nummernschild behältst.


Wann muss die Umweltplakette gewechselt werden?

In vielen deutschen Innenstädten gibt es sogenannte Umweltzonen, die nur Fahrzeuge passieren dürfen, die über eine entsprechende Umweltplakette (Feinstaubplakette) verfügen. Diese Plakette zeigt allerdings nicht nur an, wo sie problemlos fahren dürfen, auf der Umweltplakette ist darüber hinaus das Nummernschild vermerkt. Wenn du also dein Auto ummeldest und dich für ein neues Nummernschild entscheidest, dann musst du dir auch eine neue Umweltplakette ausstellen lassen. Eine neue Plakette erhältst du entweder bei der nächsten TÜV-Station oder du bestellst sie ganz einfach und bequem online.

FAQ: Häufige Fragen zum Ummelden des Autos

Wie melde ich mein Auto nach einem Umzug um?

Das eigene Auto meldet man in der Regel um, in dem man mit den nötigen Dokumenten zur Kfz-Zulassungsbehörde geht; teilweise ist es auch beim Einwohnermeldeamt oder online möglich.

Kann ich mein Auto bei jeder Zulassungsstelle ummelden?

Nein, du musst zu der Zulassungsstelle gehen, die für deinen Zulassungsbezirk verantwortlich ist.

Wann muss das Auto auf die neue Adresse umgemeldet werden?

Das Auto sollte bei einem Umzug so schnell wie möglich umgemeldet werden; eine konkrete Frist gibt es nicht.

Wie viel kostet eine Ummeldung vom Auto?

Wie viel eine Ummeldung vom Auto kostet, hängt von einigen Faktoren ab. Im Schnitt kann man mit Kosten um die 20 Euro rechnen.

Kann das alte Kennzeichen bei der Ummeldung behalten werden?

Ja, seit 2015 kann das alte Kennzeichen bundesweit behalten werden.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Strom ummelden

Steht ein Umzug in eine neue Immobilie bevor, muss der betreffende Verbraucher auch den Strom ummelden. Hierbei gilt es einige Besonderheiten zu beachten.

Jetzt lesen

Zweitwohnsitz anmelden

Einen Zweitwohnsitz anmelden müssen alle diejenigen, die eine zusätzliche Wohnstätte beziehen. Ob dabei Steuern anfallen, wird bundesweit nicht einheitlich geregelt und unterscheidet sich von Stadt zu Stadt.

Jetzt lesen