Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsunternehmen finden

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

Sonderurlaub bei Umzug

Selbst mit einer akribischen Planung ist es kaum möglich, ein großes Umzugsvorhaben nur an den Wochenenden vorzubereiten und durchzuführen. Nicht nur der Umzug selbst, sondern auch die anfallenden Aufgaben davor und danach kosten viel Zeit – Zeit, die viele Arbeitnehmer nicht haben. Für einige stellt sich hier die Frage, ob ein Anspruch auf Sonderurlaub besteht. Es sollte sich also frühzeitig beim Arbeitgeber erkundigt werden, welche Regelungen vorgesehen sind.

Wann besteht Anspruch auf Sonderurlaub?

Die schlechte Nachricht für viele Arbeitnehmer ist wohl, dass es generell keinen gesetzlich geregelten Sonderurlaub bei Umzug gibt. Laut § 616 BGB steht dieser nur Personen zu, die unverschuldet und nur für unerhebliche Zeit von der Arbeit verhindert sind. Dazu zählen die Geburt des eigenen Kindes oder der Tod eines nahen Verwandten, nicht aber ein privater Umzug. Ein Blick in den Arbeitsvertrag, die Betriebs- oder Tarifvereinbarungen kann Aufschluss darüber geben, wie die Regelungen im eigenen Unternehmen aussehen. In den meisten Fällen besagen diese, dass Sonderurlaub bei Umzug gewährt wird, wenn der Umzug aus betrieblichen Gründen stattfindet. Das gilt für eine Versetzung an einen anderen Standort oder den Umzug aufgrund eines Standortwechsels des Unternehmens. Wie viele Tage der Arbeitnehmer freibekommt, ist nicht gesetzlich geregelt, meist stehen ihm ein bis zwei Tage zu.

Welche Möglichkeiten gibt es außerhalb dieser Regelungen?

Es ist immer ratsam, sich frühzeitig im Unternehmen umzuhören, welche Regelungen für Sonderurlaub bei Umzug vorgesehen sind. Ansprechpartner sind hier Kollegen, die bereits umgezogen sind, oder der Betriebsrat. Und natürlich sollte auch ein direktes Gespräch mit dem Chef gesucht werden. Wer ein gutes Verhältnis zu seinem Vorgesetzten sucht, sollte sich nicht davor scheuen, das Thema offen anzusprechen – und das am besten nicht in allerletzter Minute. Stattdessen ist es sinnvoll, den Chef so früh wie möglich mit dem Anliegen aufzusuchen. Denn so bleibt für ihn ausreichend Zeit, Arbeitspläne neu auszulegen. Zudem kann der Arbeitnehmer einige Vorarbeit leisten, damit sich in der Abwesenheit keine unnötige Mehrarbeit für andere Kollegen anstaut.

Den Sonderurlaub bei Umzug gut begründen

Neben dem Hinweis an den Chef, dass für die ausfallenden Arbeitstage vorgearbeitet wird, kann er mit weiteren guten Argumenten überzeugt werden. Wer stets zuverlässig arbeitet und Krankheitsvertretungen übernimmt, kann hier punkten. Vielleicht gewährt der Chef als Anerkennung dafür einige freie Tage. Auch eine lange Betriebstreue kann als Argument angebracht werden. Nicht zuletzt sollte ihn überzeugen, dass mit ein bis zwei freien Tagen die Arbeit wieder voll motiviert aufgenommen werden kann. Denn dank des Sonderurlaubs für den Umzug wird der damit verbundene Stress nicht mit auf die Arbeit genommen. Bei einem guten Verhältnis kommt der Chef seinem Mitarbeiter wahrscheinlich entgegen, sodass Vormittage für Behördengänge frei genommen oder telefonische Erledigungen am Arbeitsplatz gemacht werden können. Selbst wenn im Arbeitsvertrag oder in der Betriebsvereinbarung kein Sonderurlaub bei Umzug vorgesehen ist, kann es sich also lohnen, den Betriebsrat oder den Vorgesetzten nach außervertraglichen Regelungen zu fragen. Grundsätzlich gilt, dass diese Anfrage möglichst früh gestellt werden sollte, damit für die Zeit der Abwesenheit geplant werden kann. Besteht keine Möglichkeit, Sonderurlaub für den Umzug zu bekommen, sollten dennoch ein bis zwei Urlaubstage für den Umzug genommen werden.


Diese Artikel könnten Sie interessieren

Kündigungsfristen

Kündigungsfristen einer Wohnung können unterschiedlich ausfallen: Erfahren Sie an dieser Stelle, welche Regeln für Mieter und Vermieter gelten!

Jetzt lesen

Schönheitsreparaturen

Schönheitsreparaturen: Nicht alle Renovierungsklauseln im Mietvertrag sind wirksam. Lesen Sie in diesem Artikel, worauf Sie achten sollten!

Jetzt lesen