Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Mietvertrag kündigen: Vorlage kostenlos downloaden

Möchtest du dein Mietverhältnis kündigen, musst du deinem Vermieter eine schriftliche Kündigung vorlegen. Diese muss in jedem Fall formgerecht sein. Zudem musst du Fristen beachten, damit deine Kündigung wirksam wird. Hier hilft eine Vorlage für die Kündigung, die du einfach nur ausfüllen musst. Alles zum Muster zur Kündigung einer Miete und den gesetzlichen Regelungen liest du hier!

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kündigung muss in der Regel unter Einhaltung der Kündigungsfrist erfolgen und formgerecht erstellt werden, damit sie wirksam ist.
  • Neben der herkömmlichen Kündigung kann auch eine fristlose Kündigung unter besonderen Bedingungen ausgesprochen werden.
  • Eine Vorlage aus dem Internet sollte immer auf Qualität und Rechtssicherheit überprüft werden.
vorlage-kuendigung-mietvertrag

Inhaltsverzeichnis

Was muss im Kündigungsschreiben für den Mietvertrag stehen?

Willst du als Mieter deinen bestehenden Mietvertrag durch eine Kündigung beenden, weil du umziehen möchtest, musst du einige Dinge beachten. Zum einen muss die Kündigung zwingend folgende Punkte enthalten:
 

  • Exakte Adresse der betreffenden Wohnung
  • Namen aller Mieter
  • Unterschrift aller Mieter
  • Datum der Kündigung
     

Darüber hinaus muss eine Kündigung stets in schriftlicher Form und dazu auch im Original vorgebracht werden. Eine Kündigung, die mündlich, per SMS, Fax, E-Mail oder telefonisch eingereicht wird, ist nicht rechtskräftig. Erst durch die Schriftlichkeit des Originaldokuments kann die Rechtssicherheit und -klarheit für sämtliche Vertragsparteien geschaffen werden.
 

Praxistipp: Optionale Inhalte
Neben den zwingenden Inhalten kann eine Kündigung auch sogenannte optionale Inhalte aufweisen. Diese dienen in erster Linie der Ausformulierung, können aber auch wichtig für den weiteren Ablauf sein. Wie der zwingende Inhalt müssen auch die optionalen Inhalte einer solchen Mietkündigung deutlich lesbar sein.
Hierzu gehören beispielsweise:
 

  • Bitte um Bestätigung
  • Kündigungsgrund
  • Weiterführende Hinweise zur Übergabe beziehungsweise Abrechnung

Welche Fristen gelten für Mieter bei der Kündigung?

Mieter können einen unbefristeten Mietvertrag immer mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen. Mieter sollten sich jedoch immer genau über die Fristen informieren, da sie in einigen Fällen auch kürzer oder länger sein können. So kann es laut §573c BGB sein, dass die Kündigungsfrist bei einer Zwischenmiete kürzer ist. Auch bei einem unbefristeten Mietverhältnis kann in manchen Fällen eine längere Kündigungsfrist vereinbart worden sein.
 

Wichtig: Unterschiedliche Fristen
Längere Kündigungsfristen als drei Monate sind in der Regel nicht zulässig, selbst wenn diese vereinbart wurden. Kürzere Fristen hingegen sind für den Mieter sehr wohl gültig.
 

Die schriftliche Kündigung muss zum dritten Werktag eines Monats eingehen, um zum Ende des übernächsten Monats zu gelten, wobei Samstage als Werktage gelten. Kündigst du bspw. deine Wohnung am 02. Juni, endet das Mietverhältnis am 31. August. Kündigst du erst am 10. Juni, endet es am 30. September.

fristlose-kuendigung-wohnung

Welche Fristen müssen Vermieter bei der Kündigung einhalten?

Als Vermieter musst du bei der Kündigung einer Wohnung einige Fristen beachten, damit die Kündigung wirksam wird. Zum einen hängt die Frist von der Dauer des Mietverhältnisses ab: Besteht das Mietverhältnis seit weniger als fünf Jahren, ist die Kündigungsfrist drei Monate; zwischen fünf bis acht Jahren Mietdauer sind es sechs Monate; bei mehr als acht Jahren sind es neun Monate. Zudem darf der Vermieter laut §573 BGB nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse wie Eigenbedarf oder einen erheblichen wirtschaftlichen Nachteil durch die Vermietung vorweisen kann.

Wann besteht die Möglichkeit für eine fristlose Kündigung?

Eine fristlose Kündigung kann sowohl vom Vermieter als auch vom Mieter ausgesprochen werden. Beide Seiten benötigen hierzu jedoch einen triftigen Grund, damit die fristlose Kündigung wirksam wird. Doch wann genau darf eine fristlose Kündigung überhaupt ausgesprochen werden?
 

Fristlose Kündigung vom Vermieter

  • Wenn der Vermieter die vereinbarte Miete nicht erhält, kann er die Wohnung fristlos kündigen.
  • Auch wenn der Mieter sich grob nicht an den Mietvertrag hält und ihn verletzt, darf der Vermieter fristlos kündigen.

Fristlose Kündigung vom Mieter

  • Wenn der Vermieter die vereinbarten Leistungen nicht erbringt, zum Beispiel nicht für Warmwasser sorgt, kann der Mieter fristlos kündigen.
  • Auch wenn sich der Zustand der Wohnung so verschlechtert, dass sie unbewohnbar oder gesundheitsgefährdend ist, kann gekündigt werden.

Muster für die Kündigung vom Mietvertrag: Darauf solltest du achten

Im Internet findest du eine Vielzahl an Vorlagen zur Kündigung des Mietvertrags. Dabei solltest du jedoch nicht auf die erstbeste Vorlage zurückgreifen, sondern auf die Seriosität und Qualität achten: Eine Musterbrief-Kündigung sollte niemals an die verbindliche Angabe sensibler Daten gekoppelt sein.

Hast du bei der Suche nach einer passenden Vorlage eine seriöse Quelle gefunden, müssen die rechtlichen Gesichtspunkte überprüft werden. Eine rechtlich geprüfte Vorlage zur Mietkündigung ist da eine sichere Wahl! Nun musst du die Vorlage nur noch als PDF herunterladen und ausfüllen. Hierbei stellt sich die Frage, ob du eine fristgemäße, fristlose oder Sonderkündigung für die Wohnung benötigst. Im Anschluss vervollständigst du die eigentliche Kündigung und sendest sie nach dem Ausdrucken per Einschreiben an den Vermieter. So gehst du sicher, dass er sie auch wirklich erhalten hat.
Du kannst direkt auf unsere Muster-Kündigung zurückgreifen, um wirksam zu kündigen!

kuendigung-mietvertrag-muster

FAQ: Häufige Fragen zur Kündigung des Mietvertrages

Bis wann muss ich den Mietvertrag kündigen?

Der Mietvertrag muss in der Regel unter Einhaltung der Kündigungsfrist gekündigt werden. Diese beträgt meist drei Monate.

Gibt es eine Möglichkeit, ohne Kündigungsfrist auszuziehen?

Frag deinen Vermieter, ob du früher ausziehen darfst, wenn du einen Nachmieter stellst, sodass die Miete für die Wohnung ohne Unterbrechung weitergezahlt wird. 

Wann kann ich fristlos kündigen?

Die fristlose Kündigung erfordert sowohl vom Mieter als auch vom Vermieter gute Gründe und kann zum Beispiel nur bei Zahlungsrückständen oder Vertragsverletzung ausgesprochen werden.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Wohnungsübergabeprotokoll

Bei der Wohnungsübergabe gibt es einiges zu beachten. Eine praktische Vorlage für das Wohnungsübergabeprotokoll gibt es hier kostenlos!

Jetzt lesen

Mietaufhebungsvertrag

Welche Punkte müssen im Mietaufhebungsvertrag enthalten sein? Damit nichts schief geht: Lade dir hier ein kostenloses Muster herunter!

Jetzt lesen