Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsunternehmen finden

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Umzugsunternehmen: Preise vergleichen lohnt sich

Umzüge sind nicht nur ein großer organisatorischer Aufwand, sondern sie gehen auch ins Geld. Daher entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, ihren Umzug von einem Umzugsunternehmen erledigen zu lassen.

So finden Sie ein passendes Umzugsunternehmen

Die Vorteile einer Umzugsfirma liegen auf der Hand: Man selbst muss keine Umzugshelfer finden, keinen Transporter mieten und die Haftung übernimmt auch jemand anders. Es lohnt sich hierbei, die Preise zu vergleichen, um ein gutes und gleichzeitig günstiges Angebot zu bekommen. Wer ein passendes Umzugsunternehmen mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis finden möchte, sollte es im Internet versuchen. Auf unserer Seite können Sie im Vergleichsrechner mit nur wenigen Mausklicks eine passende Umzugsfirma finden.

Welche Faktoren beeinflussen den Preis für den Umzug?

Die Preise für einen Umzug mit einem Unternehmen richten sich nach verschiedenen Faktoren. Dies sind in erster Linie:

  • die Größe der Wohnung
  • die Anzahl der Bewohner
  • das Volumen der Gesamteinrichtung
  • daraus resultierend die Größe des benötigten Umzugswagens
  • die Anzahl der benötigten Umzugshelfer und der für sie entstehende Aufwand
  • die Entfernung zur neuen Bleibe
  • eventuelle Zusatzgebühren für Halteverbotsschilder, Hebebühnen oder Verpackungsmaterial

Welche Aufgaben kann ein Umzugsunternehmen übernehmen?

Bevor die Suche nach einem Umzugsunternehmen beginnen kann, sollten Sie sich überlegen, welche Leistungen die Umzugsfirma übernehmen soll. Möchten Sie einen kompletten Umzug, auch Standardumzug genannt, bei dem Sie weder packen noch Möbel auf- oder abbauen müssen oder sollen lediglich Ihre bereits fertig gepackten Sachen transportiert werden? Je nach gewünschtem Leistungsumfang ändern sich bei einem Umzugsunternehmen die Preise.

Warum es sich lohnt, Angebote zu vergleichen

Sinnvoll ist es, bei mehreren Umzugsunternehmen die Preise zu vergleichen. Da es keine festgeschriebenen Kosten für Umzugsfirmen gibt, kann der Aufwand stark variieren. Meistens lohnt es sich, einen Festpreis zu vereinbaren. Dieser umfasst alle vereinbarten Leistungen und erspart teure Überraschungen. Steckt beispielsweise das Umzugsauto im Stau, müssen Sie bei einer stundengenauen Abrechnung für diese Zeit mit zahlen. Dies kann vor allem in großen Städten ein teures Unterfangen werden. In einem Komplettangebot sind solche Risiken bereits enthalten und eventuelle Fehlkalkulationen des Umzugsunternehmers gehen nicht zu Ihren Lasten.

So kann beim Wohnungswechsel gespart werden

Günstiger kann ein Umzug werden, wenn die Möglichkeit der Beiladung genutzt wird. Hat ein ohnehin stattfindender Transport noch Kapazitäten frei, können diese oft genutzt werden. So reduzieren sich für alle Beteiligten die Transportkosten. Manchmal kalkulieren Umzugsunternehmen Preise für die Nutzung von Leerfahrten. Auch dies kann sich finanziell lohnen, reduziert jedoch meist die zeitliche Flexibilität. Fährt beispielsweise ein Umzugswagen von München nach Hamburg, um dort einen Hausstand einzuladen und nach München zu transportieren, kann die Leerfahrt von München nach Hamburg für einen weiteren Umzug genutzt werden.

Wer haftet, wenn etwas zu Bruch geht?

Beauftragen Sie ein Umzugsunternehmen, statt alles in Eigenregie durchzuführen, haften nicht Sie für Schäden an Ihrem Hausrat, sondern die verantwortliche Firma. Zusätzlich kann sich eine Transportversicherung lohnen, da Umzugsunternehmen Kosten nur bis zu 620 Euro pro Kubikmeter übernehmen müssen. Wertgegenstände und Schmuck müssen gesondert versichert werden.

Die drei Standardangebote einer Umzugsfirma

Der Komplettumzug

Sie geben den Umzug in Auftrag, den Ein- und Auszugsort und das Datum bekannt, den Rest erledigt die Umzugsfirma. Beim Komfort-, bzw. Komplettumzug verpacken ausgebildete Spediteure alles in Umzugskartons, demontieren die Möbel, beladen, fahren und entladen den Umzugswagen und richten Ihnen Ihre neue Wohnung quasi auch ein. Auf Wunsch kümmert sich die Umzugsfirma sogar um eine Halteverbotszone am Aus- und Einzugsort. Sicherlich ist dies nicht der günstigste Service einer Umzugsfirma – kann sich aber je nach Entfernung und zeitlichem Rahmen lohnen. Und ganz wichtig: Sie sind beim Komfortumzug voll über die Umzugsfirma gegen Schäden versichert.  

Der Standardumzug

Bei den meisten Umzügen kümmert sich der Kunde selbst darum, die Umzugskartons ein- und auszupacken und die Möbel ab- und wieder aufzubauen. Die Umzugsfirma verlädt Kisten und Möbel und transportiert Sie in die neue Wohnung. In Einzelfällen kann die Umzugsfirma auf Wunsch auch bei der Demontage der Möbel helfen oder Ihnen zusätzlich andere Teile des Umzuges abnehmen. Auf Grund der Arbeitsteilung zwischen Ihnen und der Umzugsfirma wird dieser Standardumzug auch oft Teilumzug genannt und ist im Vergleich zum Komplettumzug preiswert aber auch zeitaufwändiger.  

Die Beiladung

Wenn Sie Ihren Umzug komplett selbständig durchführen wollen, nur ein großes sperriges Möbelstück – z.B. ein Aquarium oder ein Klavier – kann nicht von Ihnen selbst transportiert werden, können Sie eine Beiladung bei einer Umzugsfirma buchen. Dabei werden Ihre Einzelteile in Umzugswagen transportiert, die bereits für einen anderen Umzug gebucht wurden, in denen aber noch Platz ist. So ist der Umzugsservice Beiladung nicht nur dementsprechend günstig, sondern auch umweltfreundlich, da Leerfahrten vermieden werden.

Unverbindliche Umzug-Angebote für alle drei Servicearten können Sie übrigens bequem online abfragen und vergleichen. 

Die Alternative: Umzugsservice für den Do-It-Yourself-Umzug

Wenn Sie nur einen Teil des Umzugs von einer Firma durchführen lassen oder komplett selbstständig umziehen wollen, gibt es wichtigen Umzugsbedarf, um den Sie sich kümmern müssen. Ein Überblick über den wichtigsten Umzugsservice, den Sie beim selbst organisierten Umzug in Anspruch nehmen können / sollten:  

  • Kartonshops: Umzugskartons bestellen und liefern lassen - hier gibt es natürlich auch Packpapier und Klebeband
  • Autovermietungen: einen Umzugswagen mieten
  • Dienstleister, die Ihnen ein amtliches Halteverbot für den Umzug einrichten
  • Jobbörsen, in denen Sie Umzugshelfer anheuern können
  • per Umzugskalender Fristen, Termine, Erledigungen koordinieren

Diese Artikel könnten Sie interessieren

Umzugskostenrechner

Wie teuer wird mein Umzug? Eine pauschale Antwort gibt es darauf nicht. Denn die Kosten für einen Umzug können sehr unterschiedlich sein. Unser Umzugskostenrechner hilft Ihnen einen ersten Überblick zu bekommen:

Jetzt lesen

Umzug mit Hartz 4

Da ein Umzug für Hartz 4-Empfänger nicht aus eigener Tasche bezahlbar ist, können viele Umzugskosten vom zuständigen Jobcenter übernommen werden – sofern die Notwendigkeit des Umzugs anerkannt wird.

Jetzt lesen