Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Firmenumzug: Was du beim Umzug ins neue Büro beachten musst

Ein Firmenumzug erfordert spezielles Wissen und bringt oft ganz besondere Anforderungen mit sich. Egal ob Spezialtransport oder einfach jede Menge Büromöbel – eine frühe Planung deines Gewerbeumzugs und die Auswahl des passenden Fachunternehmens sind wichtige Faktoren für einen reibungslosen Ablauf.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Firmenumzug kann für die gesamte Belegschaft von großer Bedeutung sein und private Veränderungen mit sich bringen. Informiere daher alle Mitarbeiter rechtzeitig im Vorhinein.
  • Mit dem passenden Umzugsunternehmen bringst du den Firmenumzug schnellstmöglich über die Bühne und kannst dich, gemeinsam mit den Mitarbeitern, besser auf den Geschäftsalltag konzentrieren.
  • Im Vergleich zum privaten Umzug, müssen beim Büroumzug auch das Finanzamt und die IHK über den Standortwechsel informiert werden.
firmenumzug

Inhaltsverzeichnis

Mit der richtigen Planung zum erfolgreichen Umzug

Wenn Mitarbeiter eingestellt werden sollen und das Büro zu klein wird, bleibt oft nur der Umzug in neue Räumlichkeiten. Da die Vertragslaufzeiten bei gewerblich genutzten Objekten meist über mehrere Jahre festgelegt sind, sollte dazu der Mietvertrag geprüft und dementsprechend rechtzeitig gekündigt werden.

Praxistipp:
Für deinen Firmenumzug müssen alle Mitarbeiter und der Betriebsrat rechtzeitig über die Veränderung in Kenntnis gesetzt werden. Denn bei einem Firmenumzug in eine andere Stadt kann das für die Mitarbeiter einen Wohnortswechsel bedeuten.

In einer Mitarbeiterversammlung solltest du das Vorhaben erklären, die Vorteile der neuen Räumlichkeiten erläutern und die Wünsche der Mitarbeiter anhören. Werden die neuen Büroräume noch renoviert, kannst du mit Rundmails und Fotos auf den aktuellen Stand der Arbeiten hinweisen und die Vorfreude auf den neuen, größeren Arbeitsplatz steigern. Verschiedene Ämter, Behörden, Verbände und Kammern sollten frühzeitig über den Umzug in Kenntnis gesetzt werden.

Hierzu zählen:
 

  • das Finanzamt
  • die IHK
  • die Agentur für Arbeit
  • das Gewerbeamt
     

Und nicht zuletzt sollte der genaue Umzugstag gut geplant sein, um einen Arbeitsausfall möglichst zu vermeiden. Hier bieten sich zum einen Wochenenden und zum anderen die betrieblich eher ruhigen Tage des Monats an, bei welchen beispielsweise keine Auslieferungen anstehen.

firmenumzug-planen

Warum lohnt sich ein Umzugsunternehmen?

Für große Unternehmen ist es kaum möglich, einen Firmenumzug ohne professionelle Unterstützung durchzuführen. Der Zeit- und Organisationsaufwand ist für Unerfahrene nur schwer einzuschätzen.
 

  • Vor allem aus Gründen des Versicherungsschutzes sinnvoll, auf die Erfahrung eines Umzugsunternehmens zu vertrauen.
  • Schon während der Planung kann die Firma helfend zur Seite stehen und den genauen Ablauf mit dem Firmeninhaber durchgehen. Bei großen und empfindlichen Geräten ist ein Transport in Eigenregie ohnehin nicht machbar.
  • Zudem spricht für eine Umzugsfirma, dass sie im Schadensfall haftet. Bei teuren Gerätschaften sollte nicht auf eine zusätzliche Versicherung verzichtet werden, da das Umzugsgut nur bis 620 Euro pro Kubikmeter versichert ist.
     

Zwar übernehmen die Fachkräfte auf Wunsch den gesamten Firmenumzug, wer jedoch einige Aufgaben selbst übernimmt, kann hier Kosten einsparen. So können die Mitarbeiter ihre Arbeitsutensilien selbst in Umzugskartons packen oder Büromöbel demontieren. Der damit einhergehende Arbeitsausfall sollte natürlich bedacht werden.

Der Firmenumzug ist eine gute Möglichkeit, sich von nicht mehr benötigter Büroeinrichtung und alten Akten zu trennen. Je weniger an den neuen Standort transportiert werden muss, desto günstiger wird der Transport. Natürlich müssen vor allem bei Dokumenten die offiziellen Aufbewahrungsfristen berücksichtigt werden. Ein Umzug entbindet nämlich nicht von der Aufbewahrungspflicht!

Darauf musst du beim Firmenumzug zusätzlich achten

Wenn du einen Firmenumzug planst, behandelst du ihn am besten wie ein normales Firmenprojekt – samt Zeitplan und Aufgabenpaketen. Vor dem Umzug sollten beispielsweise Renovierungsmaßnahmen zur Übergabe der alten Gewerbeeinheit berücksichtigt und die Gestaltung der neuen Räume geplant werden.
 

  • Finde den passenden Umzugstermin: Bestenfalls außerhalb der Betriebszeiten, etwa am Wochenende. In manchen Fällen ist die Unterbrechung des Alltagsgeschäfts jedoch unumgänglich. Hier macht sich die Unterstützung durch ein professionelles Umzugsunternehmen besonders bezahlt, denn die Profis sorgen dafür, dass der Alltag so wenig wie möglich gestört wird.
  • Teile den Umzug auf: Gegebenenfalls kann ein Teil der Büroeinrichtung in Absprache mit dem Umzugsunternehmen auch schon früher umziehen, damit der Geschäftsbetrieb nicht unnötig unter dem Umzug leidet. Die genutzten Möbel und technischen Geräte müssen hingegen bis zum Schluss im alten Gebäude verbleiben.
  • Richte den neuen Gewerbestandort ein: Neben der sachgemäßen Sicherung des Transportguts durch das beauftragte Umzugsunternehmen ist auch daran zu denken. Ein Grundriss hilft bei der Planung und macht deutlich, ob eventuell Einrichtungsgegenstände oder Geräte ver- oder zugekauft werden müssen. Da eine sinnvolle Neuaufteilung der Räumlichkeiten nach dem Firmenumzug nicht mehr so leicht möglich sein wird, sollte dies ebenfalls weit im Voraus bedacht werden.
  • Denke an die Installation der neuen Unternehmens-IT: Der Umzug der Netzwerkstrukturen erfordern zumeist spezialisierte Umzugsunternehmen, um den Betrieb in den neuen Räumlichkeiten wieder schnell aufnehmen zu können. Verzögerungen sind besonders in Sachen IT sehr ärgerlich!


Tipp:
Vor dem Umzug sollte Einrichtung der Firma inventarisiert werden, um einen Überblick über alle Güter und Möbel des Unternehmens zu erhalten.

firmenumzug-tipps

Was steht nach einem Firmenumzug noch an?

Ist der Firmenumzug überstanden, warten noch einige Aufgaben:
 
  1. Alle von der Spedition transportierten Möbel, Geräte und Maschinen müssen auf Mängel überprüft werden.
  2. Heb die neue Adresse mit den aktuellen Telefon- und Faxnummern hervor, damit sie nicht übersehen wird. Auch ein Newsletter oder gar eine Pressemitteilung können sinnvoll sein.
  3. Damit in den ersten Wochen nach dem Umzug keine wichtige Briefpost verloren geht, ist ein Nachsendeantrag bei der Post sinnvoll.
  4. Sammle für die kommende Steuererklärung alle Rechnungen und Belege des Firmenumzugs.
  5. Richte eine Einweihungsparty aus, egal wie groß oder klein! Sie kann einfach ein gemeinsames Mittagessen mit der gesamten Belegschaft in der neuen Firmenküche sein.

Checkliste für einen entspannten Umzug ins neue Büro

Damit der Umzug planmäßig erfolgen kann, ist eine Checkliste für den Firmenumzug besonders praktisch. So behältst du stets den Überblick über den aktuellen Status und siehst auf einen Blick, was bereits erledigt wurde und was noch ansteht.

Vor dem Umzug:

  • Alten Mietvertrag kündigen
  • Mitarbeiter rechtzeitig informieren und regelmäßig updaten
  • Kunden und Geschäftspartner informieren
  • Umzugsunternehmen finden und Details abklären
  • Inventarliste verfassen
  • Steuerberater und Ämter informieren
  • Gas und Strom ummelden
  • Versicherungen informieren
  • Bei Bedarf Einträge in Registern ändern
  • ggf. Renovierungsarbeiten beauftragen
  • IT-Infrastruktur am neuen Standort bereitstellen
     

Nach dem Umzug:

  • E-Mail-Signaturen ändern
  • Geschäftstätigkeit schnellstmöglich aufnehmen
  • Rundschreiben an Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter
  • Transportierte Gegenstände auf Schäden prüfen
  • Einweihungsparty feiern

FAQ: Häufige Fragen zum Firmenumzug

FAQ: Häufige Fragen zum Büroumzug

Das Umzugsunternehmen kann oftmals schneller, professioneller und sicherer arbeiten. Vor allem bei Maschinen und größeren Anlagen bedarf es ohnehin Hilfe vom Profi. Zudem bist du bei der Haftung auf der sicheren Seite.

Wo findet man ein passendes Umzugsunternehmen für den Umzug der Firma?

Das passende Umzugsunternehmen für deinen Büroumzug findest du direkt auf unserer Webseite. Dort kannst du Umzugsunternehmen vergleichen und die beste Leistung zum Top-Preis buchen.

Wer haftet, sollte beim Umzug etwas zu Bruch gehen?

Wird der Schaden durch eine Spedition verursacht, haftet diese mit bis zu 620 Euro je Kubikmeter Umzugsgut.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Lagerraum

Lagerraum: Bei Platzproblemen ist es möglich, zusätzlichen Stauraum anzumieten. Das Angebot ist jedoch groß. Tipps zur Auswahl gibt es hier!

Jetzt lesen

Halteverbot

Halteverbotsschilder sind für einen Umzug in parkplatzarmen Regionen unerlässlich. Aber was ist beim Aufstellen zu beachten? Erfahre mehr!

Jetzt lesen