Jetzt Kostenvoranschlag von seriösen Umzugsunternehmen einholen!
Umzugsangebote anfordern

Was kostet dein Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Umzug mit Kindern: So gelingt der Start ins neue Heim

Ein Umzug ist ohnehin ein großes Projekt. Findet der Umzug mit Kindern statt, stellt das die ganze Familie vor eine große Herausforderung. Denn ein Wohnungswechsel in eine neue Stadt ist immer ein einschneidendes Erlebnis. Besonders für Kinder kann er eine große Lebensveränderung sein, an die du als Elternteil sie sehr behutsam heranführen solltest. Der Verlust von Freunden und der gewohnten Umgebung fällt Kindern und Jugendlichen nämlich oft alles andere als leicht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Umzug mit Kindern muss sorgfältig vorbereitet werden und sollte nicht nur organisatorische, sondern auch emotionale Maßnahmen beinhalten.
  • Achte darauf, deine Kinder beim Umzug weitestgehend miteinzubinden. Das Tragen von leichten Gegenständen bspw. ist oft ohne Probleme möglich.
  • Ist der Umzug besonders aufwendig oder benötigt dein Kleinkind oder Baby besondere Aufmerksamkeit, ist es ratsam, vorab eine Betreuung sicherzustellen.
umzug-mit-kindern

Inhaltsverzeichnis

Wie sollte der Umzug mit Kindern gestaltet werden?

Egal wie sehr Eltern im Umzugsstress stecken, die Bedürfnisse der Kinder sollten nicht ignoriert werden. Grundsätzlich hängt es stark vom Alter des Kindes und der Entfernung des neuen Wohnortes ab, wie es die Veränderungen durch den Umzug verkraftet. Der Umzug ins Ausland ist oft ein wesentlich drastischerer Schritt für Kinder als der Umzug innerhalb eines Landes.

Kleinkinder gewöhnen sich wesentlich schneller ein, da sie noch keine engen sozialen Kontakte geknüpft haben. Für Schulkinder gestaltet sich das schon wesentlich schwieriger, wenn sie, aufgrund eines Wohnortwechsels, ihre Freunde verlassen müssen. Gerade in diesem Alter sollten Kinder also stark in die Planung des Umzugs eingebunden werden. Eltern sollten hier die Vorgänge genau erklären, Fragen geduldig beantworten und ihren Kindern die Angst vor der Veränderung nehmen. So kann es hilfreich sein, das neue Zuhause noch vor dem Einzug gemeinsam anzuschauen, die Vorzüge aufzuzählen und vielleicht auch das neue, größere Zimmer zu zeigen. Auch sollten Kinder dabei unterstützt werden, über Telefon und Internet den Kontakt zu alten Freunden zu halten. Ein gutes Vorbild sind Eltern, die selbst regelmäßig mit den Bekannten aus dem alten Wohnort telefonieren.

Zeitpunkt ToDo mit den Kindern
Vor dem Umzug Gespräche führen und de Angst nehmen
Beim Umzug Gemeinsam packen
Nach dem Umzug Kontakt mit Freunden wahren

Tipps für einen reibungslosen Umzugstag

Die Spielsachen sind verpackt, die Möbel abgebaut – nun können die Umzugshelfer kommen. Gerade ältere Kinder können hier mit anpacken und beim Transport kleinerer Gegenstände helfen. So haben sie das Gefühl, ein wichtiger Teil beim Umzug zu sein und fühlen sich nicht aus dem Geschehen ausgeschlossen. Grundsätzlich gilt, dass Eltern ihre Kinder am Umzugstag nicht unbeaufsichtigt lassen sollten. Denn wo viel Stress ist und schwere Möbel getragen müssen, kann schnell etwas passieren.


Babys und Umzug:
Anders sieht es beim Umzug mit Kindern aus, die noch im Säuglingsalter sind. Hier ist es sinnvoller, das Kleinkind aus dem Trubel herauszuhalten und für eine geeignete Betreuung zu sorgen.


Damit die Eingewöhnung im neuen Zuhause leichter fällt, sollte keine komplett neue Zimmereinrichtung gekauft werden. Wesentlich geborgener fühlen sich Kinder, wenn vertraute Gegenstände im neuen Zimmer stehen. Ein gemeinsames Auspacken der Kisten und Einräumen der geliebten Spielsachen hilft dabei, sich im neuen Reich wohlzufühlen. In jedem Fall ist ein offener Umgang mit der neuen Lebenssituation wichtig bei einem Umzug mit Kindern.

Gemeinsam packen

Die Spielsachen sollten beim Umzug mit Kindern als letztes in Kartons verstaut werden. Das sollte außerdem gemeinsam mit den Kindern vorgenommen werden, damit ihnen erklärt werden kann, dass ihnen die Spielsachen nicht weggenommen werden. Verständlicher wird das, wenn sie selbst ihre Dinge in die Kartons packen dürfen. Allerdings sollten Eltern darauf achten, dass empfindliche Gegenstände sicher verstaut sind. So gibt es keine Enttäuschung über ein kaputtes Spielzeug, wenn die Kisten wieder ausgepackt sind.

Damit schon am Einzugstag die Kindersachen griffbereit sind, sollten sie zuletzt im Transporter untergebracht werden. Einige Dinge gehören nicht in Kartons und sollten bei einem Umzug mit Kindern schnell griffbereit sein: Wechselkleidung, Windeln und Pflege für Kleinkinder sowie das Lieblingskuscheltier.

umzug-mit-kindern-tipps

Wie gewöhne ich mein Kind an die neue Umgebung?

Damit es deinen Kindern leichter fällt, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen, können diese Tipps helfen:
 

  • Die Eingliederung in eine Gemeinschaft ist empfehlenswert, um das Einleben am neuen Wohnort zu erleichtern. Je nach Alter kann sich der Besuch auf dem Spielplatz oder bei lokalen Sportvereinen als wahrer Segen für die Kinder erweisen. Durch das Kennenlernen von potenziellen Spiel- und Weggefährten fällt der Abschied aus der alten Heimat etwas leichter.
  • Zusätzlich könnt ihr viel Zeit als Familie gemeinsam verbringen. Mache Ausflüge und gehe dabei jenen Tätigkeiten nach, die deinem Kind besonders viel Spaß machen. Vor allem in der Anfangszeit kann der Abschiedsschmerz noch sehr präsent sein.
  • Auch neue Routinen können schnell eine Verbindung zum neuen Wohnort herstellen. Der morgendliche Besuch beim Bäcker oder das Wochenend-Shopping im nächsten Einkaufszentrum können ein wichtiger Ankerpunkt für Kinder sein, der Stabilität bietet.

Wo wird der Schulwechsel wegen Umzug beantragt?

Ein Schulwechsel stellt aller Wahrscheinlichkeit nach ein einprägsames Erlebnis dar. Damit der Schulwechsel ohne Probleme vonstattengeht, muss der Antrag so früh wie möglich beim zuständigen Schulamt eingereicht werden. Bei einem Umzug in ein neues Bundesland müssen beide Schulämter eingeschaltet werden. Es ist zwar nur sehr selten, ein Schulwechsel kann aber auch abgelehnt werden. Hierfür müssen Schulen jedoch besonders gute Gründe vorweisen können. Nichtsdestotrotz sollte mit der neuen Schule bereits im Vorfeld Kontakt aufgenommen werden.
 

Wichtig:
In einigen Bundesländern regelt das Sprengelprinzip die Einzugsgebiete und schulpflichtige Kinder werden entsprechend ihres neuen Wohnortes zugeteilt. Das bedeutet, dass du dir die Schule für dein Kind nicht aussuchen kannst – das gilt vor allem für Grundschüler.

umzug-kinder-schule

Welche Dinge muss ich beim Ummelden von Kindern beachten?

Nach dem Einzug hast du zwei Wochen Zeit, die Änderung deines Wohnsitzes beim Bürgeramt vorzunehmen. Wenn du deinen Wohnsitz ummeldest, wird dein Kind natürlich ebenfalls dort angemeldet. Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres müssen Kinder von der Person angemeldet werden, in deren Wohnung sie miteinziehen. Zum Ummelden werden Personalausweis oder Reisepass benötigt. Wenn dein Kind nach einer Scheidung nur noch bei einem Elternteil leben soll, ist für den Umzug zudem eine Einverständniserklärung des anderen Elternteils notwendig.

Häufige Fragen rund um den Umzug mit Kindern

Wo kann ich einen Schulwechsel für mein Kind beantragen?

Der Schulwechsel muss beim zuständigen Schulamt beantragt werden. Beim Umzug in ein anderes Bundesland musst du auch das Schulamt im neuen Bundesland informieren.

Muss ich zum Schuljahreswechsel umziehen?

Nein, ein Umzug ist natürlich auch während eines Schuljahres möglich. Es ist aber für den leichteren Einstieg sinnvoll, den Umzug zum Schuljahreswechsel zu planen.

Was gibt es bei einem Kindergartenwechsel zu beachten?

Hier müssen mögliche Kündigungsfristen für einen Kindergartenplatz beachtet werden. Natürlich ist der Austritt auch vorher möglich, du musst dann höchstwahrscheinlich mit doppelten Kosten rechnen.


Diese Artikel könnten dich interessieren

Lagerraum

Lagerraum: Bei Platzproblemen ist es möglich, zusätzlichen Stauraum anzumieten. Das Angebot ist jedoch groß. Tipps zur Auswahl gibt es hier!

Jetzt lesen

Halteverbot

Halteverbotsschilder sind für einen Umzug in parkplatzarmen Regionen unerlässlich. Aber was ist beim Aufstellen zu beachten? Erfahre mehr!

Jetzt lesen